Die 10 Gründe, warum der Kindergottesdienst-Coach für dich online geht.

1. Damit du endlich im Gottesdienst die Ansage machen kannst: “ Es tut uns leid, wir können keine Mitarbeiter mehr im Kindergottesdienst „aufnehmen““.

Wie cool, ist das denn, oder? Aber ja, ich glaube wirklich, dass die Zeiten von Mitarbeitermangel vorbei sein können. Wie war das mit der Bibelstelle, ein Leib, viele Glieder? Ich vertraue da voll und ganz Gottes Wort, dass wir in der Gemeinde genau die Leute haben, damit Leben als Gemeinde funktioniert. Ach was sage ich, nicht nur funktioniert sondern grandios ist.

2. Damit die Eltern deiner Kindergottesdienst-Kids verblüfft sind, weil du freudestrahlend von ihren coolen Kids redest, die sie so gar nicht kennen.

Ganz ehrlich, ich hasse es, wenn Eltern davon reden, sie schicken ihre Kids in die Kinder-Betreuung. Ich betreue die Kids nicht. In diesen 60-100 Minuten mache ich mir keinen Betreuungs-Lenz, sondern lebe mit den Kindern Ich lerne sie kennen und möchte die Zeit zusammen so gestalten, dass wir alle die Zeit toll fanden. Doch das werden Eltern, Gemeindemitglieder, dein Pastor oder die Ältesten erst kapieren, wenn wir nicht nur still in unserem Kellerraum die Zeit absitzen. Der erste Schritt zur Veränderung heißt, Beziehung zu den Kids bauen, sich kennenlernen und da gibt es so geniale Möglichkeiten.

3. Damit du schwierigen Situationen im Kindergottesdienst gewachsen bist.

Du wirst sie kennen, diese Herausforderungen. Manchmal hast du das Gefühl, dir entgleitet alles und die Kids tanzen dir auf der Nase rum. Manchmal hast du das Gefühl, dass du nicht die richtige Antwort weißt. Manchmal bist du mit den Gedanken ganz woanders und die Kids merken es. Manchmal musst du ein Kind enttäuschen.

All das sind Situationen, denen wir gegenüberstehen und es ist wichtig, dass wir „Bausteine“ parat haben, um in diesen Situationen richtig zu reagieren. Diese Bausteine wirst du hier immer mehr entdecken können. Und wenn dir ein Baustein fehlt, kannst du mir schreiben und ganz sicher, wird bald ein neuer Artikel oder Podcast oder Video zu genau diesem Thema von mir erscheinen.

4. Damit du immer wieder neu für den Kindergottesdienst motiviert wirst.

In jedem Einsatz wo ich bin, erfreut es mich besonders, wenn ich in meinem Auto heimfahre und ich motivierte Mitarbeiter zurücklasse. Sie sind motiviert, weil sie leuchtende Kinderaugen gesehen haben. Kids miterlebt haben, die das Gespräch suchen und gesehen haben, dass das Ganze mit den Kids gar nicht so schwer ist. Oft fehlt doch nur das wie? Motivation, die wirst du hier bekommen. Freu dich drauf.

5. Damit du einen Ort hast, wo du Lösungen findest für deine Herausforderungen im Kindergottesdienst.

Du wirst hier Sachen erfahren, die bei dir Aha-Effekte auslösen und dich Schritt für Schritt in relevanten Themen begleiten. Vielleicht wirst du einiges nicht so sehen, wie ich es schreibe und das ist auch gar nicht so wichtig. Wichtig ist, dass wir weiterdenken für unsere Kids, und wenn das passiert und du durch meine Anregungen oder Kommentare von anderen ins Weiterdenken kommst, ist genau das erreicht, wozu ich hier dein Coach für Kindergottesdienst-Mitarbeiter bin. Die Lösung steckt meist in dir selbst. Ich biete dir hier einen Rahmen.

6. Damit die Kindergottesdienst-Zeit für dich und die Kids eine geniale Zeit wird.

Ich träume davon, dass die Eltern mal zu Hause bleiben wollen und die Kids betteln: „Nein, los raus aus den Betten, wir wollen in den Kindergottesdienst.“.

Lass uns diesen Traum wahr werden lassen.

7. Damit du deine Begabungen immer besser im Kindergottesdienst kennenlernen, entwickeln und ausleben kannst. Du wirst hier darin von mir gecoacht werden.

Jetzt wird es individuell und das finde ich so cool an unserem Gott, dass wir alle nach seinem Bild geschaffen sind und dennoch alle unterschiedlich sind. Hammer, oder? Und weißt du was, das ist so gewollt. Du darfst du sein. Du darfst Spaß an dem haben, was du kannst und genau das auch tun. Gott hat es dir geschenkt und er will doch, dass wir unsere Gaben für ihn einsetzen.

Ich freue mich riesig darauf in ganz unterschiedlichen Bereichen hier zu coachen. Dich zu coachen und dir Wege aufzuzeigen, wie du dein Potenzial immer mehr zum Strahlen bringen kannst. Wo dein Herz schlägt, da bist du richtig am Platz. Egal, ob beim Singen, beim Geschichte erzählen, beim Gespräch mit einem Kind, bei der Technik und so vielem anderen. Hier beim Kindergottesdienst-Coach wird gefördert UND gefordert.

8. Damit ihr in eurem Team immer mehr an einem Strang zieht, gemeinsam ein Konzept entwickelt, welches genau für euch als Mitarbeiter funktioniert.

Ich war neulich in einem Mitarbeiter-Team zu einer Schulung eingeladen und nach einer Stunde schon, grinsten sie und meinten: „Wir hätten öfter mal miteinander reden sollen.“.

Kommunikation ist oft gar nicht so leicht. Oft fehlt die Zeit oder man dümpelt einfach so vor sich hin. Und hey, das ist so schade. Doch wie ist das, wenn einer eine Idee hat und nach Vorne preschen möchte und der andere es lieber so macht, wie immer. Bämm und schon ist Stress da. Konzepte zu entwickeln und ein individuelles auf ein Team passendes, auf eine Gemeinde passendes Konzept zu kreieren,  funktioniert.

Mit den richtigen Fragen, der richtigen Kommunikation könnt ihr als Team Schritte gehen, wo jeder genau so mitgenommen wird, wie er es möchte. Das ist mein Herzens-Thema.

9. Damit die Kids dich immer mehr als Vorbild sehen, wie du als Christ lebst und ihnen immer mehr zeigen kannst, wie cool, wie liebevoll und einfach genial unser Gott ist.

Ganz ehrlich, ich liebe es Vorbild zu sein. Das ist es, was für mich die Arbeit mit Kids so arg lieben lässt. Aber mir auch der enormen Verantwortung bewusst werden lässt, die ich habe. Die Kids sehen durch mich, wie Gott ist, sie erfahren durch mich, wer Jesus ist. Sie lernen meine Meinung zu Themen kennen und sie schauen ganz genau, wie ich Sachen mache, wie ich Beziehungen lebe.

Das ist ein Geschenk. Wie du dieses Geschenk annehmen kannst und zur Entfaltung bringen kannst, lieben lernst und damit umgehen kannst, wirst du hier beim Kindergottesdienst-Coach erleben. Denn du wirst dich verändern, wenn du mit dabei bist.

Gott wird dich verändern. Und das ganze ohne Stress :).

10. Damit du dich mit anderen Kindergottesdienst-Mitarbeitern im ganzen deutsch-sprachigen Bereich austauschen kannst und wir voneinander lernen können.

Dir wird hier eine Plattform zum Austauschen geliefert. Wöchentlich werde ich neue Themen, Konzepte oder Herausforderungen vorstellen und Lösungen anbieten, die echt praktikabel sind. Es geht nicht um Bastelideen, oder Malvorlagen, sondern es geht um das Leben im Kindergottesdienst.

Das andere Level im Kindergottesdienst.

Und jetzt geht’s los.

Ich freu mich.

Dein Kindergottesdienst-Coach Katrin Schneller

Lass dich inspirieren.

Alt Text
Alt Text
Alt Text
Bewegungslieder Online-Kurs